my 2015

WHOOSH! 2015: blink and you’ll miss it.

I’d resigned from my job at the end of 2014, so from then on till I actually left it was smooth sailing. There was considerably less anguish and misery than the previous year, because the end was in sight. Leaving my job was the big event that defined my 2015. Almost everything else that happened resulted directly or indirectly from that.Read More »

Advertisements

migrantische communities in st. georg, hamburg

centrum-moschee_hamburg_bildergalerie01
Gegenseitige Ökonomie: Die Centrum-Moschee mit den auffälligen Minaretten befindet sich neben Lindenbazar, dem wahrscheinlich größten türkischen Supermarkt in Hamburg. (Foto: eslam.de)

Lezte Woche habe ich an einem besonderen Stadtrundgang teilgenommen. Das Thema war migrantische Communties in Sankt Georg, einer der vielfältigsten Stadtteilen in Hamburg.

Es hat viel Spaß gemacht. Was ich gelernt habe:Read More »

wahlplakate

Am 15. Februar fand die Bürgerschaftswahl in Hamburg statt. Da ich auf die lokale Zeitungen und deutsche Nachrichten selten aufpasse, kenne ich die besondere wirtschaftliche, soziale und politische Themen dieser Wahl fast gar nicht. Das heißt, zu der Politik habe ich nichts zu sagen. Trotzdem liebe ich Wahlen, sogar wenn ich keine Stimme habe. Dann kann ich den Wahlkampf objektiver analysieren.

Was interessiert mich sehr sind die Wahlplakate. Ein großer Unterschied zwischen Deutschland und Kanada (mein Heimatland) ist es, hier gibt’s politische Plakate immer und überall, egal ob es eine Wahl gibt! Wenn es keine Wahl gibt, gehen die Plakate zumeist um Bürgerversammlungstermine oder ähnlich.

Also, hier meine grobe Bemerkungen:

1. ‘Hamburg weiter vorn’ mit dem derzeitigen Bürgermeister Olaf Scholz ist mühelos die ‘baller’-ste Wahlplakate aller Zeiten (insbesondere das schwarz-weiß Bild, das ihn nur vom Mund abwärts zeigt):

IMG_7970photoRead More »

the beauty of eating outdoors

Picnics rock!
Picnics rock!

Food tastes better outdoors because we simplify. We take down all the walls that our everyday routines require us to put up, and we enjoy food for food’s sake.

So true. Read the rest of that awesome blog here!

Today I went cycling with a friend in Altes Land. She’s organising a cycletour this summer and wanted to test out all the routes beforehand, and I happily tagged along. It’s the 1st of June and continues to be a very cold spring here in northern Germany. Cycling toward the sea and thus against the wind didn’t help!

It was a really nice 40km ride though. We had a wicked lunch of potatoes, meatballs, beetroot-tomato-rucola-feta salad, cheese sandwiches and strawberries. Yes, it was as delicious and grown-up as it sounds, haha.