ultimate frisbee frauen-dm: 1. wochenende

An einem warmen Samstagvormittag versammelten sich die Endamazonis anlässlich des ersten Wochenendes der Frauen-DM 3. Liga Nord-Ost vor der Spielhalle in Lichtenhagen, und konnten, nachdem ein kleiner Knick mit der Haustür gelöst wurde, sogar reingehen. Ein kleines aber feines Buffet wurde schnell aufgebaut, der Spielfeld gleich hinterher, die Spielzeiten auf dem Spielplan wegen der kleinen Verspätung umgeschrieben, die Endamazonis-Fahne aufgehängt, und dann durften wir uns ohne Ablenkung auf Scheibe konzentrieren.

Das erste Spiel war gegen die RoTanten (Rotor) und mindestens ein erkennbares Gesicht (Judith). Das Spiel war relativ ausgeglichen: der größte Abstand war drei Punkte am Anfang, danach haben wir Punkte hin und her getauscht, bis wir mit 13:13 beim Universe standen. Mit einem letzten Punkt von Lisa konnten wir aber doch den ersten Sieg des Tages feiern.

Während der zweistündigen Pause haben wir uns um Orgakram gekümmert, wie Klopapier kaufen (Nele und Lisa), Kaffee kochen (Ines), Kuchen kontrollieren (ich), und auf den Kameraknopf klicken (Juli). Leider war Lara angeschlagen und musste nach Hause, aber als ausreichender Ersatz kam Franzi an und wir spielten weiter zu zehnt.

Im zweiten Spiel gegen die PotsDamen (Goldfingers) standen wir einer Raumdeckung gegenüber, die manche Endamazonis – mich vor allem – offensichtlich etwas verwirrt hat und für die höhe Menge Drops im großen Teil verantwortlich war. Dazu warfen sie lange Knifes hintereinander erfolgreich auf der Break-Seite in die Endzone, die nicht zu verteidigen waren. Ihr Vorsprung wuchs, damit unsere Frustration auch, bis das Spiel mit 15:3 zum elenden Ende gebracht wurde.

Die Endamazonis ließen die Köpfe aber nicht hängen: in der folgenden kurzen Pause vor dem dritten und letzten Spiel wurde das vorherige Spiel leicht dekonstruiert und entsprechendeTaktik beigebracht. Inszwischen sind ein paar Zoni-Männer zum Anfeuern aufgetaucht. Troztdem fielen wir gegen die StonePussies (Stoneheads + AirPussies) wieder zurück. Bei einem Rückstand von 9:13 mit nur noch 15 Minuten im Spiel erkannten wir allerdings, dass wir nichts zu verlieren hatten. Unsere Pässe wurden demzufolge vielleicht ein bisschen riskanter aber zuversichtlicher. Mit starkem Defence, knackigen Angeboten und genauem Händling kamen wir nach vier Punkte nacheinander noch mal zum Universe – wo Netti einen tollen Pass von Franzi in der Endzone fing! Es war auf jeden Fall ein heißes Spiel, das die StonePussies angeblich als sehr beziehungsweise zu körperlich spürten. Den Endamazonis war es ja intensiv aber nicht außerordentlich körperbetont.

Nach dem letzten Spiel brachten wir die Halle wieder in Ordnung und übrige Sachen in die andere Sporthalle vorbei, und die meisten Spielerinnen gingen dann zusammen zum Essen. Mit zwei Siegen von drei Spielen konnte diese Gruppe von neueren und erfahreneren Endamazonis gut schlafen / weiter feiern und sich aufs 2. DM-Wochenende freuen.

Advertisements

2 thoughts on “ultimate frisbee frauen-dm: 1. wochenende

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s